Pfarreirat

Wahl zum Pfarreirat 2017Liebe Gemeindemitglieder,

heute wenden wir uns (als Mitglieder von Pfarreirat/ Gemeindeausschuss) einmal direkt an Sie:

Dieses Jahr steht im Zeichen der Wahl. 2017 sind wir nicht nur aufgerufen, einen neuen Landtag oder Bundestag zu wählen, sondern am Sonntag, 12. November, werden der Pfarreirat und die Gemeindeausschüsse neu gewählt. Schon jetzt möchten wir Sie bitten, dann Ihr Wahlrecht zu nutzen. Zum ersten Mal sind übrigens auch alle Jugendlichen ab 14 Jahren wahlberechtigt.

Wofür sind Pfarreirat und Gemeindeausschuss da?

Im Pfarreirat arbeiten jeweils zwei Vertreter aus den fünf Gemeinden unserer Pfarrei Maria Frieden mit. In diesem Gremium beraten wir zusammen mit den Seelsorgern die pastoralen und seelsorgerischen Fragen. Wir wollen, dass unsere Kirche in unserer Stadt lebendig bleibt und sichtbar ist.

Der Pfarreirat stimmt sich eng mit den Gemeindeausschüssen ab, die das Leben rund um die Kirchtürme konkret gestalten. Hier sind Personen im Gemeindeausschuss aktiv und arbeiten für unser Gemeindeleben: Ob Wallfahrt, Pfarrfest, Prozession, … oder besondere Gottesdienste.

Unsere Kirche ist nur dann lebendig, wenn Menschen ehrenamtlich mitgestalten wollen.
Dafür brauchen wir Sie, dafür brauchen wir Dich!
Dafür brauchen wir neue Kandidatinnen und Kandidaten.

Wir suchen mindestens drei Kandidatinnen oder Kandidaten aus jeder Gemeinde für den Pfarreirat, das Laiengremium unserer Pfarrei Maria Frieden. Und wir suchen Kandidatinnen und Kandidaten für alle Gemeindeausschüsse. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich aus unseren Reihen neue Freiwillige finden, die weiter dabei mitmachen wollen, dass unsere Gemeinde so lebendig bleibt wie sie ist.

Wenn Sie Fragen haben oder mehr über die Arbeit von Pfarreirat oder Gemeindeausschuss wissen wollen, dann sprechen Sie uns nach dem Gottesdienst gerne an. Wenn Sie kandidieren wollen, dann melden Sie sich bitte direkt im Pfarrbüro, wenn in einigen Tagen der offizielle Wahlaufruf veröffentlicht wird.

Heute danken wir Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit!
Und auch bei der Pfarreiratswahl gilt: Jede Stimme zählt!

Pfarreirat

Zur Unterstützung der seelsorglichen und pastoralen Arbeit in der Pfarrei Maria Frieden wird der Pfarreirat gewählt. Der Pfarreirat ist paritätisch besetzt und wird in Wahlbezirken gewählt. Die Wahlbezirke sind die bisherigen Pfarreien in Hamminkeln. Aus jedem Gemeindeteil sind zwei Personen gewählt worden. Die Wahl hat am 29./30. März 2014 stattgefunden. Neben den gewählten Mitgliedern gehört dem Pfarreirat Pfarrer Ralf Lamers, ein weiterer Priester, ein Vertreter der Diakone, eine Pastoralreferentin, ein Vertreter des Kirchenvorstandes und ein Vertreter der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pfarrei. Außerdem können durch den Pfarrer Berufungen ausgesprochen werden.

Die gewählten Mitglieder des Pfarreirates sind:

St. Pankratius Dingden
Kathrin Klein-Hitpaß
Mechthild Zeine

St. Maria Himmelfahrt Hamminkeln
Norbert Neß
Monika Risse

St. Antonius Loikum
Silvia Borkes-Bußhaus
Maria Dräger

Heilig Kreuz Mehrhoog
Norbert Kokert
Michael Terhorst

Christus König Ringenberg
Nicole Brinks
Josefa Sonders

Aufgaben:

  • Übernahme und Mitverantwortung für eine lebendige Liturgie in der Bindung zu den Lebenserfahrungen und -themen der Menschen
  • Erarbeitung/ Anpassung von Konzepten in der Sakramentenkatechese
  • Caritasarbeit
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Wecken und Wachhalten von Verantwortung für weltkirchliche Anliegen
  • ökumenische Zusammenarbeit
  • Vernetzung der einzelnen Gemeinden in der Pfarrei Maria Frieden

Neben dem Pfarreirat werden in den einzelnen Gemeindeteilen der Pfarrei Maria Frieden auch Gemeindeausschüsse installiert, die gleichzeitig am 30. März 2014 gewählt worden sind. Sie werden für die Wahrung der öffentlichen Belange einer Gemeinde gebildet. Die Zahl der Mitglieder der Gemeindeausschüsse soll nach den Bedürfnissen der einzelnen Gemeinden festgelegt werden.