Hervorgehobener Artikel

Jubiläum in der Gemeinde Heilig Kreuz Mehrhoog

Am 01.10.2016 jährt sich die Kirchweihe der Heilig Kreuz Kirche zum 50. Mal.

Schon einige Monate früher, im Juli 1966, war der Kindergarten fertig gebaut und nahm seinen Betrieb auf.

Beide Ereignisse sind für unsere Gemeinde ein guter Grund zu feiern. Wir laden herzlich ein, das Jubiläum mitzufeiern.

Die Feier findet am Samstag, dem 01.10.2016, statt. Sie beginnt um 15:00 Uhr mit einem Wortgottesdienst des Kindergartens in unserer Kirche.

Anschließend ist Nachmittag der offenen Tür im Kindergarten mit einer Kaffeetafel und Spielangeboten für Kinder im Haus und auf dem Spielgelände.

Natürlich gibt es Historisches in Wort und Bild zu sehen, was nicht nur für die aktuellen Kindergarteneltern, sondern auch für alle, die in den 50 Jahren unseren Kindergarten genossen haben, interessant ist.

An den Kindergartennachmittag schließt sich um 18:30 Uhr der Festgottesdienst in unsere Kirche an. Er wird zelebriert von unserem Weihbischof Wilfried Theising und vom Kirchenchor mitgestaltet.

Alle Gemeindemitglieder aus unserer Gemeinde und der Pfarrei sind herzlich eingeladen, die Eucharistie mitzufeiern und dankzusagen für unsere Kirche und die Gemeinde.

Im Anschluss an den Festgottesdienst lädt der Gemeindeausschuss in unser Pfarrheim ein zum geselligen Zusammensein, zu gemeinsamen Essen und Trinken, und um Erinnerungen auszutauschen aus der Geschichte der Gemeinde und sich die persönlichen „Geschichtchen“ zu erzählen.

Herzlich Willkommen!

Ihr Heinz Schulz, Pfr. und Bernhard Becker, Vorsitzender Gemeindeausschuss

Über Tod und über Leben

Eine Reihe Theologisches – Philosophisches – Historisches – Soziales – Praktisches

Wenig ist so sicher wie der eigene Tod und die Sorge darum, wie wir wohl sterben werden. Unsere Vorstellung davon, was uns mit dem Tod begegnen wird, hat große Auswirkungen darauf, wie wir unser Leben führen.

Die Veranstaltungsreihe im Katholischen Bildungsforum Wesel, Martinistraße 9,
46483 Wesel
möchte sich mit den Themen Tod und Sterben auf ganz unterschiedlichen Wegen nähern und neue Perspektiven ermöglichen.

Herzliche Einladung zu den Gesprächsabenden immer mittwochs von 19:30 bis 21:30 Uhr:

- am 05.10.16 – Himmel, Hölle, Fegefeuer – Christliche Jenseitsvorstellungen
- am 26.10.16 – “Tod und Vergehen waltet in allem…” -
……………………….Gebet, Gottesdienst, Seelsorge und Ritus rund um den Tod
- am 09.11.16 – Totentanz, Sensenmann und Co. – Todesmotive in der Kunst
- am 30.11.16 – Memento mori – “Gedenke des Todes” als Leitfaden für ein gutes Leben

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Termine 2017

Die Jugendfreizeit geht nach Frankreich “Grau D`Agde“ vom 14.07. bis 26.07.2017

Die Ameländer fahren vom 08.08. bis 25.08.2017.

 

Kinder- und Jugendtreff

Logo Ki-JugendtreffIn Kooperation mit dem Kreis Wesel fahren wir
am 19.10.2016 ab 13 Uhr zum Centro nach Oberhausen, mit der Möglichkeit zum Shoppen etc. Abends gehen wir gemeinsam ins Kino; Rückkehr ca. 20:30 Uhr,
Teilnahme ab 12 Jahren, für Jungs und Mädels gleichermaßen

 

Logo Ki-JugendtreffAm 21.10.2016 fahren wir im Rahmen der Mädchenaktionstage wie im vergangenen Jahr nach Amsterdam,
von 8 Uhr bis ca. 20 Uhr, teilnehmen können Mädels ab 12 Jahre; sie haben die Möglichkeit zu einer Grachtenfahrt etc.

 

Diese Aktionen kosten jeweils 5,- €.

Weinfest – Nachlese

Weinfest Nachlese

 

 

 

Nach einem gelungenen Abend möchten wir uns ganz, ganz herzlich bei allen Beteiligten, Helfern und Sponsoren bedanken. Wir denken es war ein gelungenes Fest.

Der Erlös aus dem Weinfest i. H. von 1.572,79 € geht zugunsten der Renovierung unserer Pfarrkirche. Somit haben wir die 10.000 €-Marke geknackt

Auch im Namen von Pastor Lamers ein großes Dankeschön!

Kaplan John Paulose stellt sich vor

Pater John 2016 05-neu-3

Liebe Mit-Christen!

Ich bin Kaplan John Paulose. Mein Familienname ist Alakkattuparambil. Ich komme aus Südindien, aus dem Bundesland Kerala. Ich bin am 29. Oktober 1981 geboren. Zu meiner Familie gehören mein Vater, Stiefmutter und zwei Brüder. Meine Mutter ist vor 15 Jahren gestorben. Ich bin der älteste Sohn.

Mein Heimat Bistum ist Erzbistum Tellichery. Ich bin ein Ordenspriester des Ordens „Heralds of Good News“. Das heißt auf Deutsch „Verkünder guter Nachrichten“.

Mein Priesterstudium hatte ich in Südindien absolviert. Nach der Priesterweihe am 27. Dezember 2006 habe ich Lehramt studiert und dann habe ich kurz als ein Lehrer in einem Priesterseminar gearbeitet.

Schon als Kind wollte ich ein Missionar werden. Gleich nach der Priesterweihe hatte ich meinen Oberen gefragt, ob er mich als Missionar nach Papua-Neu Guinea senden würde. Es war eine Überraschung für ihn. Trotz der unglaublichen Schwierigkeiten in Papua-Neu Guinea habe ich dort als Missionar sieben Jahren gearbeitet.

Ich finde, dass das Leben, das mir in den letzten 10 Monaten in Deutschland begegnet ist, ganz anders als in Papua-Neue Guinea ist. Am Anfang, doch jetzt immer noch, habe ich große Sorgen, ob ich die deutsche Sprache beherrschen lerne und damit meine Aufgabe als Priester und Kaplan gut erfüllen kann und ob ich mich in die neue Situationen und Kultur überhaupt einfügen kann: unter anderem (u. a.) beschäftigt mich die Frage, wie muss ich mich hier verhalten. Es bleibt noch eine große Herausforderung. Trotzdem bin ich sicher, dass ich mit Hilfe und Kraft unseres Gottes vieles schaffen und meisten werde. Dazu brauche ich auch Ihre Hilfe, Verständnis und Geduld. Ich bemühe mich und lerne immer um besser und würdig zu sein.

Ich danke Ihnen für die freundliche Aufnahme und für alle Zeichen des herzlichen Willkommens, besonders Herrn Pastor Lamers. Ich bin hier in Maria Frieden Hamminkeln angekommen – ich bin Ihr Kaplan, Ihr Sohn, Bruder und Freund. Wir arbeiten zusammen, wir bauen am und erleben das Reich Gottes hier in Maria Frieden.

Ihnen und Ihren Familien, wünsche ich alles Gute, Gottes Segen und ein glückliches Leben!

Ihr Kaplan

John Paulose HGN

 

Pater John ist zurzeit nur über sein Handy erreichbar.
Seine Telefonnummer lautet: 0151 68568563.
Nachrichten können auch übers Pfarrbüro in Dingden an ihn weitergeleitet werden.

Zu einem späteren Zeitpunkt wird Pater John ins Pfarrhaus nach Hamminkeln umziehen, das noch etwas „hergerichtet“ werden muss.

 

Wie geht Katholikentag?

Münster 2018

 

Vom 9. bis 13. Mai 2018 findet der nächste Katholikentag in Münster statt.

Sowohl seine Vorbereitung als auch seine Durchführung betreffen alle Pfarreien, Verbände, Einrichtungen und Gruppen unseres Bistums. Zum Gelingen braucht es im Vorfeld wie auf dem Katholikentag selbst vieler helfender Hände und zahlloser kreativer Ideen: Von Wangerooge bis Wachtendonk, von Weeze bis Wadersloh und aus allen anderen unserer über 200 Pfarreien!

Deshalb will das Katholikentagsbüro des Bistums Münster für den Katholikentag in Münster motivieren, werben und darüber informieren: Wie geht Katholikentag überhaupt? Ist es möglich, sich am Programm zu beteiligen? Wer könnte sich einbringen? Solche und ähnliche Fragen sollen an diesem Vormittag zur Sprache kommen.

 Samstag, 8. Oktober 2016, im Michaelsheim Xanten am Dom, 9:30 Uhr

Dabei sind

  • Notburga Heveling, Diözesankomitee der Katholiken
  • Domkapitular Dr. Klaus Winterkamp, Diözesanbeauftragter für den Katholikentag
  • und Christian Meyer, Koordinator für den Katholikentag

Wir laden Sie und alle, die Lust und Interesse am Katholikentag haben, herzlich zu dieser Infoveranstaltung ein.

Besuchen Sie für Informationen zum Katholikentag gerne auch die Homepage:
www.vorbereitung-katholikentag2018.de.