Sternsinger ziehen durch Maria Frieden: „Wir gehören zusammen!“

Aussendung der Sternsinger in Heilig Kreuz Mehrhoog

„Wir gehören zusammen!“ – unter diesem Motto steht die diesjährige Sternsinger-Aktion, an der sich auch die Mädchen und Jungen in der Pfarrei Maria Frieden beteiligen. Sie ziehen Anfang Januar 2019 wieder durch die Straßen in Dingden, Hamminkeln, Loikum, Mehrhoog und Ringenberg. Ein Wortgottesdienst der gesamten Pfarrei wurde am heutigen Freitag (28. Dezember 2018) in der Heilig Kreuz-Kirche zum Auftakt der Aktion gefeiert.

Die Sternsinger ziehen an folgenden Tagen von Haus zu Haus:
Dingden: 4. und 5. Januar 2019
Hamminkeln: 4. und 5. Januar 2019
Loikum: 5. Januar 2019
Mehrhoog: 28. Dezember bis 5. Januar 2019
Ringenberg: 5. Januar 2019

Aussendung der Sternsinger in Heilig Kreuz Mehrhoog

Kinder mit Behinderung stehen im Mittelpunkt. In Entwicklungs- und Schwellenländern leben  besonders viele Kinder mit Behinderung – die meisten in großer Armut. Nur wenige von ihnen werden ihren Bedürfnissen entsprechend betreut und gefördert.

Nach Angaben der Vereinten Nationen gehen neun von zehn Kindern mit Behinderung nicht zur Schule. In vielen Ländern werden diese Kinder als Last oder Schande empfunden; häufig leiden sie unter Gewalt oder werden von ihren oft überforderten Eltern versteckt und vernachlässigt. Die Sterblichkeitsrate von Kindern mit Behinderung unter fünf Jahren liegt 80 Prozent höher als die von Kindern ohne Behinderung. Jedes dritte Kind, das auf der Straße leben muss, hat eine Behinderung. Mit Bildungsangeboten und Aufklärung, Therapien und Hilfsmitteln, Hausbesuchen und sozial-psychologischer Begleitung setzen sich die Partner des Kindermissionswerks ‚Die Sternsinger‘ weltweit dafür ein, dass Kinder mit geistiger oder körperlicher Behinderung geschützt, gefördert und ohne Einschränkungen in die Gesellschaft integriert werden.

Aussendung der Sternsinger in Heilig Kreuz Mehrhoog. (alle Fotos: Stefan Pingel/BBV)

Die Aktion Dreikönigssingen 2019 bringt den Sternsingern näher, was es bedeutet, als Kind mit Behinderung in einem armen Land aufzuwachsen. Gleichzeitig macht sie den Mädchen und Jungen in Deutschland deutlich, wie notwendig und hilfreich ihr Einsatz für besonders verletzliche Kinder ist. Auch hierzulande wollen die Träger der Aktion, das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), dazu beitragen, den Blick auf Kinder mit Behinderung zu verändern: Sie sind nicht auf ihre Behinderung zu reduzieren, sondern sind wie alle anderen Kinder neugierige, entwicklungsfähige und bereichernde Geschöpfe Gottes. Kinder und Jugendliche mit Behinderung haben ein Recht auf die uneingeschränkte Teilhabe am Leben der Gesellschaft.