Rahmenbedingungen für Gottesdienste mit Öffentlichkeit in Zeiten der Corona-Pandemie

Das Wichtigste kurz und bündig vorab:

  • Die ersten Gottesdienste feiern wir in allen Kirchen unserer Pfarrgemeinde Maria Frieden am 16./17. Mai
  • Anmeldungen zu allen Gottesdiensten in den Pfarrbüros sind notwendig
  • Helfende für Ordnungsdienste gesucht / Meldungen in den Pfarrbüros
  • Neue Gottesdienstzeiten in einigen Gemeinden beachten

Lesen Sie bitte weiter…

Vorwort:

Die Seelsorger und Seelsorgerinnen freuen sich darauf mit Ihnen und Euch Gottesdienste feiern zu dürfen. Da uns alle verantwortlichen Personen versichern, dass die Corona-Krise noch lange nicht vorbei ist, müssen wir auch weiterhin Einschränkungen und Begrenzungen in Kauf nehmen. Es gilt die Balance zwischen Nähe und Distanz in großer Achtsamkeit füreinander einzuüben und dann zu leben. Sicherlich für lange Zeit.

Rücksichtnahme und Schutz vor Ansteckungen sind oberstes Gebot auch bei unseren Gottesdiensten. Damit dies gelingen kann, sind einige Regeln und Verhaltensweisen zu beachten, die auch sonst für den Umgang miteinander gelten. Einige kommen speziell für den Gottesdienst hinzu.

Anmeldung zu allen Gottesdiensten

Da die Zahl der Gottesdienstbesucher aufgrund der Abstandsregel stark eingeschränkt ist, ist eine vorherige Anmeldung zum Gottesdienstbesuch zu allen Gottesdiensten (sonn- wie werktags) in den jeweiligen Pfarrbüros dringend erforderlich. Die Anmeldung sollte telefonisch erfolgen. Es wird eine Liste erstellt mit Namen und Telefonnummer, damit mögliche Infektionsketten leichter verfolgt werden können. Diese Listen liegen dann auch sozusagen als Einlasskontrolle zu den Gottesdiensten in den Kirchen vor. Pro Anruf kann nur eine Anmeldung (ggf. mit Messintentionen) vorgenommen werden. Das Zeitfenster für Anmeldungen beträgt ein Monat. Darüber hinaus sind erst einmal keine Buchungen möglich. So wollen wir gewährleisten, dass möglichst viele und unterschiedliche Menschen die Möglichkeit erhalten, an einem Gottesdienst teilzunehmen.

In den Kirchen stehen folgende Anzahl Plätze zur Verfügung:
Mehrhoog:    55 Personen;
Dingden:       70 Personen;
Loikum:         30 Personen;
Hamminkeln: 25 Personen;
Ringenberg:  50 Personen;
(Nordbrock:   vorerst keine Gottesdienste)

Weiteres bitten wir zu beachten:

Betreten der Kirche

  • Tragen eines Mund- und Nasenschutzes (Empfehlung!)
  • Eigenes Gotteslob mitbringen (Empfehlung)
  • Desinfektion der Hände in der Kirche
  • Anmeldung wird durch Ordnungsdienst überprüft
  • Mitnehmen eines „Abstandsstockes“ (Hausgemeinschaften werden als eine Person angesehen!), wo es erforderlich ist
  • Plätze in den vorgesehen Bänken bzw. auf den bereitgestellten Stühlen einnehmen (Dingden: auch im Chorraum oberhalb des Altarraumes)
  • Abstandsstab neben sich legen (Hausgemeinschaft sind eine Person)

Im Gottesdienst

  • Nur leise mitsingen
  • Kein Händereichen beim Friedensgruß
  • Kommunionempfang nach Bankreihen und nur Hand-Kommunion
  • Nur einzeln zum Empfang vor den Kommunionspender treten (keine Reihenbildung)
  • Abstand halten / Markierungen auf dem Boden geben Orientierung

Verlassen der Kirche

Bankreihen-weise angekündigt durch den Priester
Auf Abstand achten

Start der Gottesdienste:

Aufgrund einer gewissen Vorlaufzeit bzgl. der Bekanntgabe / Veröffentlichung der Regelungen insbesondere des Anmeldeverfahrens und der Instandsetzung im Innenraum zweier Kirchen (Loikum und Ringenberg) beginnen wir am Wochenende: 16./17. Mai mit unseren Gottesdiensten

Aufgaben des Ordnungsdienstes

(Helfende melden sich bitte in den jeweiligen Pfarrbüros)
½ Stunde vor dem Gottesdienst anwesend sein
Einlasskontrolle aufgrund der Anmeldelisten
Händedesinfektion erbitten
Für die Mitnahme des Abstandstabes Sorge tragen (wo erforderlich)
Ggf. Hinweise auf freie Plätze bzw. Stühle geben

Liturgische Dienste:

Lektor
Organist ggf. einige (Vor-) Sänger, die aus den Chören kommen
Ggf. Diakon / Prediger
Keine Messdiener
Keine Kommunionhelfer (insbesondere um Abstandsregeln nicht zu gefährden)
Keine Kollektanten (Kollektenkörbe werden an den Ausgängen aufgestellt)